Skip to main content

Sissy Ausbildung

Du möchtest zu einer richtigen Sissy erzogen werden, mit allem was dazu gehört? Fang am besten jetzt sofort an und leg alles bei Seite, das dich ablenken kann. Die Sissy Ausbildung und deine Feminisierung beginnt jetzt sofort.

Vom Mann zur Sissy Play – kein einfacher Weg aber machbar

Was bedeutet Feminisierung

Sicherlich hast Du schon viele Männer gesehen, die gerne Frauenkleidung tragen und sich dabei sehr wohl fühlen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um devote Männer, die sich der Spielart einer untergeordneten Gruppe des BDSM anschließen. Das Spiel wird im Fachjargon Sissy-Play genannt oder auch Feminisierung. Hierbei ordnet sich der männliche Partner seiner meist weiblichen Partnerin unter und übernimmt automatisch die Rolle der Frau. Wobei diese Rolle in den meisten Fällen auf Demütigungen und Erniedrigungen abgezielt ist.

sissy ausblidung

Es ist eine sexuelle Vorliebe die gelebt werden will

Weshalb Männer die Rolle der devoten und gehorsamen Frau spielen möchten, hat ganz unterschiedliche Gründe. Die Gründe konnten bis heute von Psychiatern, Psychologen und Wissenschaftlern nicht genau erforscht werden. Eine pathologische Komponente konnte nicht nachgewiesen werden. Es ist eine Neigung, wie viele andere sexuelle Vorlieben des Menschen und hat nichts mit pervers oder anderen Abartigkeiten gemein.

In vielen Fällen erzählen Männer davon, dass sie es gerne erleben in der hilflosen Rolle zu verweilen und sich aus der Rolle des starken Mannes befreien wollen, sogar müssen. Die Mischung aus Abgabe von Verantwortung und Macht, auf der anderen Seite und die Annahme von Gehorsamkeit und Keuschheit ist es in den meisten Fällen, die Männer dazu veranlasst eine Feminisierung vornehmen zu wollen.

Feminisierung verheimlichen

Feminisierung nicht verheimlichen

Damit Du Deine devote und weibliche Seite voll und ganz ausleben kannst, wird Dir Schritt für Schritt erklärt wie Du vorgehen kannst und wie wichtig die Komponente ist, Deine Partnerin bzw. Deinen Partner mit einzubeziehen. Denn ohne den geht es zwar auch, aber ist es nur halb so schön. Du getraust Dich nicht, Deiner Partnerin oder Deinem Partner die Wahrheit zu sagen? Woher willst Du vorher wissen, wie sie oder er reagiert, wenn Du bisher das Thema Sissy-Ausbildung und Erziehung komplett verschwiegen hast.

Natürlich ist es nicht einfach, seinem Partner zu gestehen welche Fetischen Vorlieben bevorzugt werden. Ist die Angst zurückgewiesen zu werden groß und das mit der Beichte eventuell sogar eine Trennung seitens des Partners in Erwägung gezogen wird. In den meisten Fällen hat sich gezeigt, dass diese Angst völlig unbegründet ist. Fang jetzt an und stehe zu deiner weiblichen Seite. Höre sofort auf deine Feminisierung zu verheimlichen.

sissy damenunterwäsche

Partner ist oft nicht ahnungslos

Der Partner, in den meisten Fällen sind es Frauen, haben es schon längst geahnt. Eventuell wurden schon Anzeichen, wie beispielsweise Damenunterwäsche für die Sissy im Schrank gefunden und damit die Angst der geliebte Partner könnte eine Geliebte haben. Nach dem Geständnis erzählen Paare oft, kam die Erleichterung. Die Erleichterung ist dabei keinesfalls einseitig zu beobachten gewesen, sondern hat sich auf beiden Seiten manifestiert. Viele Partner finden nach dem Geständnis zusammen einen Weg die Feminisierung im gemeinsamen Leben zu integrieren.

Solltest Du dem Partner nicht trauen und ihm nichts sagen wollen, dann muss vielleicht darüber nachgedacht werden, inwieweit diese Partnerschaft noch Bestand hat. Denn es gibt nichts schlimmeres als Heimlichkeiten. Deshalb traue Dich und vertraue auf die gegenseitige Zuneigung und das Vertrauen, dass bisher eure Beziehung ausgemacht hat. Vielleicht ist eine E-Mail mit ein paar Links und mit den Stichworten Feminisierung und Sissy Play ein Anfang.

Der erste Schritt zur Sissy Ausbildung ist getan – weitere folgen

Ist der erste Schritt zur Sissy Ausbildung getan und der Partner weiß nicht nur Bescheid, sondern akzeptiert Deine Vorliebe, können die weiteren Schritte zur Feminisierung überlegt werden. Denk immer daran: Alles kann – nichts muss. Wichtig ist, dass es gefällt und Spaß macht! Krampfhaft etwas zu machen, nur weil es irgendwo geschrieben steht ist nicht angesagt.

Ein guter Anfang zur Feminisierung ist es abzuklären, wie die Umstellung auf Sissy Play aussehen soll. Die Sexpraktiken können in devoten und femininen Positionen eingenommen werden. Gut eignet sich hierfür die Hundeposition, wo der Kopf auf dem Kissen verweilt und der Arsch in die Höhe gestreckt wird. Jede Stellung, die den Hintern in die Höhe recken lässt, sind ein Anfang in Richtung devoter Haltung.
Sicherlich ist jeder Anfang schwer und so eignen sich auch neben der Position beim Sex, wenn die Kleidung im femininen Style gewählt wird. Die Unterwäsche vom devoten Partner muss natürlich als Damenwäsche getragen werden. So werden nach und nach die Fronten immer klarer.
sissy peniskäfig

Keuschheit dank Peniskäfig

Eine gute Möglichkeit und sehr hilfreich ist es auch, einen Peniskäfig zu tragen. Der unterstützt die Feminisierung deutlich und macht klar, wer der unterwürfige und devote beim Sexspiel ist. Die etwas entmännliche Wirkung eines Peniskäfigs erfordert von der dominanten Partnerin Spaß an Machtspielen. Denn nur sie oder er haben es im wahrsten Sinne des Wortes in der Hand, wann der devote Partner bzw die Sissy einen Orgasmus bekommt. Mehr dazu findest du im Beitrag: Die Keuschhaltung des Mannes.

Darüber hinaus sieht der Penis kleiner und unbenutzbarer aus, was die Feminisierung verstärkt und somit das Gefühl, der devote Spielgefährte zu sein stark unterstützt. Die dominante Partnerin muss lernen, wie Sie den devoten Partner befriedigen kann. Auch heterosexuellen Männern gefällt die Vorstellung vom Blasen und Peggen. Viele trauen es sich nicht zu äußern, da immer wieder die Angst mitschwingt seinen Partner in Sachen Feminisierung zu überfordern. Hier findest du noch eine Anleitung und ein paar Tipss, wie du einen Peniskäfig anlegen kannst.

domina Feminisierung

Professionelle Unterstützung kann hilfreich sein

Wenn Du so gar nicht weißt, wie ihr es anfangen sollt, dass Du eine Sissy wirst, kannst Du Dir Unterstützung einfordern. Es gibt genügend Dominas die über ausreichend Erfahrungen verfügen, Dir zu zeigen wo es lang geht und Dich in der Feminisierung tatkräftig unterstützen.

Gerade wenn es um fortgeschrittene und weit über nur Damenwäsche tragen hinausgehende Sexpraktiken sind, kann eine erfahrene dominante und professionelle Dame gute Dienste leisten. Denn es gehört schon ein wenig Erfahrung dazu, wenn beispielsweise der Peniskäfig umgelegt werden soll oder auch ein so genannter Pegging benutzt werden möchte.
Ein Pegging ist ein Umschnalldildo, der Dich anal penetriert. Je nach Lust kann dies angenehm bis schmerzhaft durchgeführt werden. In jedem Fall empfiehlt sich für Anfänger ein kleinerer Dildo oder auch ein Spreizgerät. Alle diese Sextoys müssen mit Gleitgel verwendet werden. Wenn Du noch keine Erfahrung zum Thema BDSM hast und gerne mit der Feminisierung zur Sissy Ausbildung beginnen möchtest, ist professioneller Rat sicherlich Gold wert.
domina sissy

Domina zeigt der Sissy, wo es lang geht!

Die Domina zeigt Dir klar, wer der Herr bzw die Herrin im Haus ist und Du lernst, wie Du Deine Sextoys auch privat zum Einsatz bringen kannst. Eine professionelle und dominante Dame wird Dir schon am Telefon genaue Anweisungen geben, was Du machen darfst und was Du tunlichst zu unterlassen hast.
Von der Herrin wirst Du lernen, wie Du zu einer richtigen Sissy wirst und Dich zu benehmen hast. Sie wird Dir auch sagen, dass es sicherlich nicht gut aussieht, wenn Du Dir zwar eine Feminisierung wünschst, aber mit einem Stoppelbart durch die Gegend läufst.
sissy schminke make up

Sissy Schminke, Augenbrauen & Rasur

Wenn Du eine Sissy werden willst, dann musst Du lernen Dich zu schminken. Die tägliche Rasur unterstreicht den Übergang vom Mann zum Sissy Ausbildung. Make Up muss gepflegt angewandt werden. Auch Augenbrauen gezupft und Wimpern gefärbt und getuscht werden. Die Augen sollten mit einem speziellen Lidschatten so geschminkt werden, dass diese größer erscheinen. Die Lippen müssen gut geschminkt werden. Die Technik zu erlernen ist besonders wichtig. Schließlich soll es nicht wie ein Clown aussehen, sondern wie eine Sissy. Um eine Sissy Play zu werden spielt das Äußere eine sehr große Rolle. Die Beschäftigung mit Kosmetik für Frauen ist also als ein Teil der Feminisierung anzusehen.
sissy strafen

Strafen müssen sein und gehören zu einer guten Feminisierung

Um eine Sissy zu werden, hat es sich auch als hilfreich erwiesen, wenn die dominanten Partner im Alltag Strafen erteilen. So können Haushaltsaufgaben in Damenwäsche erledigt werden. Natürlich immer mit den Argusaugen des dominanten Partners, der akribisch darauf achtet, dass alles Penible gesäubert wird. Diese Art von Spielen wird die Feminisierung vorantreiben und macht für den Anfang sehr viel Spaß.
Die Bestrafung steht im Mittelpunkt und ist für Männer, die sich gerne zur Sissy ausbilden lassen möchten, ein essenziell wichtiges Element bei der Feminisierung. Strafen und sogar körperliche Züchtigung sind die endgültige Abgabe von Männlichkeit und die steht oft für Macht und Verantwortung. Die Demütigung steht im Vordergrund und sollte vom dominanten Part in jedem Fall ebenso im Fokus stehen. Werden Kleinigkeiten vergessen oder nicht korrekt durchgeführt, wird der devote Partner bestraft und gedemütigt. Das gehört gewissermaßen zu den strengen Regeln.
Sissy Feminisierung

Fazit zur Sissy Feminisierung & Erziehung:

Wer sich als Mann feminisiert kann stolz auf sich sein, endlich diesen Schritt in Richtung Freiheit zu gehen. Allerdings sollte es richtig angepackt werden. Nur eine Sissy Play werden zu wollen reicht leider nicht aus. Deshalb ist eine professionelle Unterstützung durch beispielsweise ein Feminisierungs-Seminar sicherlich eine gute Hilfe – auch für den dominanten Partner. Bei solchen Seminaren lernen sich oft Gleichgesinnte kennen und es können Erfahrungen ausgetauscht werden. Das hilft dem devoten Mann unglaublich weiter und kann auch seiner dominanten Partnerin zeigen, dass diese sich auf dem richtigen Weg befindet.

Wer offen und ehrlich mit der Feminisierung zum Sissy Play umgeht, wird sicherlich auf Dauer ein glücklicherer Mensch werden. Wer seine Neigung auf Dauer versteckt, wird sich und seiner Umwelt nichts Gutes tun. Natürlich ist es außergewöhnlich eine Sissy Play werden zu wollen, aber ist nicht jeder einzelne Mensch außergewöhnlich. BDMS ist mittlerweile eine akzeptierte Sexpraktik in unserer Gesellschaft geworden. Die Untergruppe der Feminisierung ist es auch. Es braucht aber trotzdem eine gewisse Anlaufzeit bis die Feminisierung vollständig durchgeführt ist. Jeder sollte sich zusammen mit seinem Partner oder auch allein die Zeit nehmen! Nur so kann eine Sissy Play glücklich werden.

Lady Meli (29) Deine Sissy-Ausbildung

Lass Dich von Lady Meli (29) online erziehen.
Hier gelangst du zum ersten Video ihrer Sissy-Ausbildung *. Die Ausbildung ist hart, aber fair. Im ersten Video zeigt sie Dir die Voraussetzungen zu Deinem neuen Leben und wie Du endlich dein Glück findest.